Marine-Regatta-Verein Stützpunkt Bielefeld e.V.




Ein wenig Bedenken hatte ich ja schon. Bereits Ende März wurde der Windfinder täglich nach den neuesten Aussichten für Lemmer befragt und täglich zeigte er mehr Wetter an.

Mehr Wind, mehr Regen und mehr Kälte.

 

   

Das Abenteuer SKS

Von Zweien, die auszogen, die Weltmeere zu erobern
oder:
Die Leiden des jungen Erwin.

Es war einmal am Steinhuder Meer. Windstärke 3, ein Zugvogel, blauer Himmel und Kurs auf Wilhelmstein. Da geschah es. Wir, Simone und ich, wollten mehr vom Meer. Der SKS-Schein sollte gemacht werden.

Ostsee 2014 – der Törnbericht

Freitag, 12. September 2014: für die ersten vier Segler - Birgit, Thomas, Andreas und Dietmar - ging's los Richtung Heiligenhafen.

Das war die Jugend-Segelwoche…


11 Jungen zwischen 12 und 16 Jahren machten bei der Segelwoche vom 11. - 15. August in diesem Jahr mit. Die Besonderheit: Der Wind meinte es wirklich sehr gut mit uns und zeigte sich in den ersten zwei Tagen mit Windstärken zwischen 5 und 7. Trotzdem machten wir drei Optis klar und paddelten (ohne Segel natürlich, aber mit Schwert und Ruder), was das Zeug hielt, doch bis zum Stegkopf schaffte es keiner.

...und eine Yacht im Salzwasser bewegen, hatte ich mir vorgenommen, nachdem wir im letzten Jahr auf der Ostsee waren.

Also: SKS machen. Dies muss natürlich vorbereitet werden, weil da noch etwas vorneweg kommt: Ohne SBF See kein SKS. Also angemeldet zum Unterricht beim SUB an der Uni. Die haben das sehr ordentlich gemacht, kann ich jederzeit weiter empfehlen.

Ein Rückblick von Simone M.:

Anfang Mai 2013 wurden die Vereinsboote nach Mardorf gebracht und das Ansegeln terminiert. Für mich die erste Gelegenheit, auf einem Segelboot zu verweilen. Das Wetter war schön, der Wind mäßig, nur die Boote waren nicht segelbereit. So fuhr ich am Abend ohne „Segeleinstieg“ nach Hause. Meine ersten Segeleindrücke bekam ich dann bei Simone Struwe, die mich Himmelfahrt als „Ballast“ an Bord nahm. Am Pfingstsonntag hatte ich meine erste Segelstunde bei Norbert, nachdem Dietmar mir tags zuvor die Scheu nahm. Ich fühlte mich tatsächlich wie ein (Auto)Fahranfänger vor der ersten Fahrstunde – unsicher, nervös, zweifelnd …

oder: Die Rügen geht zum Film

Freitag, 14.06.:
Unser Telefon geht. An der Strippe eine Dame von der Uni: „Ihr Schatzmeister hat mich an Sie verwiesen und gemeint, Sie könnten uns bestimmt helfen. Wir suchen für ein Filmprojekt ein Segelboot“…

Dieses Jahr war mal wieder Zeit, einen Ostseetörn zu machen. hier ist Helmuts Bericht:

Nach einigen Jahren Pause sollte wieder ein Segeltörn von Vereinsmitgliedern durchgeführt werden. Die Crew war innerhalb weniger Tage festgelegt. Werner Riehl, Werner Reilmann, Wolfgang Horst, Dietmar Pöhl meldeten sich bei mir an und ich konnte eine Yacht bei dem Charterzentrum in Heiligenhafen schon im Dezember 2012 fest buchen. Leider musste Wolfgang Horst kurz vor Antritt des Törns aus beruflichen Gründen absagen.
Als Vorhut machten sich Werner Reilmann und ich bereits am Freitag, 24.05.2013 auf den Weg nach Heiligenhafen um die Yacht „EVITA“, eine Beneteau 39, abends nach 22.00 Uhr übernehmen zu können.

19.03.2013: Es ist geschafft! Die SBF-Binnen-Prüfung hat stattgefunden. Alle 18 haben bestanden, ohne müdliche Prüfung. Kommentar der Prüfer: selten wurden so gut ausgebildete Teilnehmer geprüft. Fast alle erreichten die volle Punktzahl, nur vereinzelt gab's mal einen Punkt Abzug!
Das Ganze wurde mit Bratwurst, Bier und Sekt gefeiert. Simone erhielt als Dankeschön von allen Teilnehmern einen Blumenstrauß für Ihre Mühe, das hatte sie sich angesichts dieses Ergebnisses auch redlich verdient.

Jetzt kann die Praxisausbildung kommen (wenn's denn endlich mal wärmer wird...).

Dafür Mast- und Schotbruch,

Dietmar

19.04.2011: Dirk Klages, auch bekannt als Klagsi, hat dafür gesorgt, dass unser Steg um eine Attraktion reicher ist: ab sofort tut an Bord seines Bootes "Country" eine Webcam Dienst. Sie macht jede Stunde ein Bild, das auf der Seite www.steinhuder-meer-wetter.info angeschaut werden kann. Klagsis Fähnchen sind sehr gut zu sehen und auch Sven Kielhorns Flagge am Stegkopf, so dass man sehr gut Wetter und Wind erkennen kann. Da können wir nur sagen:

tolle Idee, danke Klagsi !!!

Wir sehen uns am Meer,

Dietmar

© MRV Bielefeld 2020